Skip to main content
Erneurbare Energien

Erneuerbare Energien im Haushalt integrieren: So geht’s!

Erneuerbare Energie m Haushalt
Erneuerbare Energien Haushalt

Hast du dich auch schon mal gefragt, wie du erneuerbare Energien in deinem Zuhause nutzen und so deinen Teil zum Schutz unseres Planeten beitragen kannst? Dann bist du hier genau richtig! Erneuerbare Energien im Haushalt ist nicht nur ein Thema für Expert:innen oder Öko-Freaks – es ist für fast jede:n möglich, daran teilzuhaben! Lass uns also gemeinsam entdecken, wie du grüne Energie in dein Leben integrieren kannst 😊

Sonnenkraft nutzen – Photovoltaik und Solarthermie

Die Sonne ist eine gigantische Energiequelle, die nur darauf wartet, von uns genutzt zu werden. Mit Photovoltaikanlagen kannst du Sonnenlicht direkt in Strom umwandeln. Ideal für den Eigenverbrauch oder sogar, um Überschüsse ins Netz einzuspeisen. Solarthermie hingegen nutzt die Sonne, um Wasser zu erwärmen – perfekt für deine Warmwasserversorgung. Und das Beste? Du reduzierst nicht nur deine Stromrechnung, sondern auch deinen CO₂-Fußabdruck!

Wind im Garten nutzen

Kleinwindanlagen sind vielleicht nicht für jeden Haushalt geeignet, aber wenn du etwas mehr Platz hast und in einer windigen Gegend lebst, könnte das eine tolle Option sein. Diese kleinen Windräder können direkt in dein häusliches Stromnetz integriert werden und liefern saubere Energie, wann immer der Wind weht.

Wärmepumpen und Biomasse

Heizsysteme sind oft große Energieverbraucher im Haushalt. Aber keine Sorge, auch hier gibt es grüne Alternativen! Wärmepumpen nutzen die Umgebungsluft, das Erdreich oder Grundwasser, um dein Zuhause zu heizen und mit Warmwasser zu versorgen. Biomasseheizungen, die mit nachwachsenden Rohstoffen wie Holzpellets betrieben werden, sind ebenfalls eine nachhaltige Option. Beide Systeme sind nicht nur gut für die Umwelt, sondern können auf lange Sicht auch deine Heizkosten senken.

Energie sparen = Energie gewinnen

Erneuerbare Energien im Haushalt zu nutzen, bedeutet auch, effizient mit Energie umzugehen. Energieeffiziente Geräte, LED-Beleuchtung und eine gute Dämmung können Wunder wirken. Denk daran: Jede Kilowattstunde, die du nicht verbrauchst, muss nicht erzeugt werden. Das spart Ressourcen und schont den Geldbeutel. Wir haben bereits einen Artikel darüber verfasst, wie du den Akkuverbrauch deines Handys reduzieren kannst.

Grünstrom beziehen: Der einfache Wechsel

Wenn du nicht die Möglichkeit hast, selbst erneuerbare Energien zu erzeugen, kannst du immer noch zu einem Ökostromanbieter wechseln. Achte dabei auf Zertifikate und Gütesiegel, die sicherstellen, dass der Strom wirklich aus erneuerbaren Quellen stammt. So kannst du auch als Mieter:in aktiv zum Umweltschutz beitragen.

Viele Regierungen und lokale Behörden bieten finanzielle Unterstützung für den Umstieg auf erneuerbare Energien an. Von Zuschüssen über günstige Kredite bis hin zu Steuervorteilen – es lohnt sich, hier genau hinzuschauen und die verfügbaren Fördermöglichkeiten zu nutzen.

Es ist gar nicht so schwer, erneuerbare Energien in deinem Haushalt zu integrieren. Jeder Schritt in Richtung grüner Energie ist ein Schritt in die richtige Richtung. Und bei Amiva sind wir davon überzeugt, dass wir gemeinsam die Welt ein bisschen besser machen können – mit positiver Energie und guten Ideen. Lass uns gemeinsam den Weg zu einem nachhaltigeren Zuhause beschreiten! 🙂

Neben erneuerbaren Energien im Haushalt kannst du auch einen nachhaltigen Handyvertrag wählen, um zum Umweltschutz beizutragen. Sieh dir also gerne einmal unsere Tarife etwas genauer an:

Geschrieben von Natalie

#IchbinAmiva

Ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen 🤗. Ich bin seit Januar 2023 bei Amiva und erstelle unter anderem die Inhalte für unseren Blog, Newsletter oder unsere Social-Media-Kanäle. Schau doch gerne mal rein 😍

Folge uns gerne auf Social Media und abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Bei Fragen kannst du dich natürlich gerne jederzeit bei uns melden. Wir sind per E-Mail (hallo@amiva.de) und telefonisch (0211 4082 4083, täglich von 8 bis 21 Uhr) für dich erreichbar.

Gemeinsam #mehrgeben

Jetzt ganz einfach mitmachen und gemeinsam Gutes tun