Skip to main content
Nachhaltige Produkte

Biologisch abbaubare Produkte: Sinnvoll oder Marketing?

Biologisch abbaubare Produkte
Biologisch abbaubare Produkte

Hast du dich auch schon mal gefragt, ob biologisch abbaubare Produkte wirklich das Gelbe vom Ei sind oder ob da vielleicht doch Marketing dahintersteckt? Keine Sorge, wir schauen gemeinsam, was es mit diesen Produkten auf sich hat. Lass uns loslegen! 🙂

Biologisch abbaubar – Was heißt das eigentlich?

„Biologisch abbaubare Produkte“ klingt erstmal super umweltfreundlich, oder? Im Grunde bedeutet es, dass ein Produkt unter bestimmten Bedingungen von Mikroorganismen zersetzt werden kann und so wieder in den natürlichen Kreislauf zurückgeführt wird. Klingt nach einem klaren Win für Mutter Natur! Aber – wie so oft  – nicht alles, was glänzt, ist Gold.

Die Sache mit den Bedingungen

Einer der Knackpunkte bei biologisch abbaubaren Produkten sind die spezifischen Bedingungen, unter denen sie sich zersetzen. Viele benötigen eine industrielle Kompostieranlage mit genau der richtigen Temperatur und Feuchtigkeit, um sich richtig zu zersetzen. Im heimischen Komposthaufen oder schlimmer noch, in der Natur, können diese Produkte genauso lange überleben wie ihre nicht-abbaubaren Freunde.

CO₂-Fußabdruck? Nicht vergessen!

Wenn wir über Umweltfreundlichkeit sprechen, dürfen wir auch den CO₂-Fußabdruck nicht aus den Augen verlieren. Biologisch abbaubare Produkte sind nicht automatisch CO₂-neutral. Die Herstellung, der Transport und der Abbau können durchaus Ressourcen verbrauchen und Emissionen verursachen. Man sollte sich also stets bewusst sein, immer das ganze Bild zu betrachten 🙂

Sind sie also ein Marketing-Trick?

Nicht ganz! Biologisch abbaubare Produkte haben definitiv ihren Platz und können eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Produkten sein, insbesondere wenn sie korrekt entsorgt und kompostiert werden. Der Schlüssel liegt in der bewussten Auswahl und Nutzung dieser Produkte. Informiere dich, wie und wo du die Produkte richtig entsorgen kannst, um ihren ökologischen Vorteil voll auszuschöpfen.

Wie du biologisch abbaubare Produkte sinnvoll nutzt

  1. Informiere dich: Schau genau hin, unter welchen Bedingungen ein Produkt biologisch abbaubar ist.
  2. Richtige Entsorgung: Finde heraus, wie du die Produkte in deiner Region korrekt entsorgst.
  3. Weniger ist mehr: Auch wenn etwas biologisch abbaubar ist, heißt das nicht, dass wir es verschwenderisch nutzen sollten. Reduzierung ist immer noch der Schlüssel!
  4. Qualität vor Quantität: Wähle Produkte von Unternehmen, die transparent über ihre Herstellungs- und Abbau-Prozesse informieren.

Biologisch abbaubare Produkte sind definitiv ein Schritt in die richtige Richtung auf unserem Weg zu einem nachhaltigeren Planeten. Aber wie bei allem gilt: kritisch bleiben, informieren und bewusst konsumieren. Sie sind kein Freifahrtschein für verschwenderischen Konsum, sondern eine von vielen Möglichkeiten, unseren ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Bei Amiva glauben wir, dass jeder kleine Schritt zählt und dass wir gemeinsam einen Unterschied machen können. Ob biologisch abbaubar oder nicht, der Schlüssel liegt in der bewussten Entscheidung für nachhaltigere Alternativen. Also, lass uns gemeinsam diesen Weg gehen – mit Herzu und Verstand 💚

PS: Hast du dir schon mal unsere nachhaltigen Mobilfunktarife angeschaut?

Geschrieben von Natalie

#IchbinAmiva

Ich hoffe, der Beitrag hat dir gefallen 🤗. Ich bin seit Januar 2023 bei Amiva und erstelle unter anderem die Inhalte für unseren Blog, Newsletter oder unsere Social-Media-Kanäle. Schau doch gerne mal rein 😍

Folge uns gerne auf Social Media und abonniere unseren Newsletter, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Bei Fragen kannst du dich natürlich gerne jederzeit bei uns melden. Wir sind per E-Mail (hallo@amiva.de) und telefonisch (0211 4082 4083, täglich von 8 bis 21 Uhr) für dich erreichbar.

Gemeinsam #mehrgeben

Jetzt ganz einfach mitmachen und gemeinsam Gutes tun